SHIATSU

 

Shiatsu (japanisch für Fingerdruck) ist eine alternative und komplementäre Behandlungsform, die auf den Grundlagen der traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) basiert. Mit dem Ziel die Lebensenergie im Körper frei zirkulieren zu lassen, wird mit Fingern, Handballen, Füßen, Ellbogen oder Knien entlang der Energieleitbahnen des Körpers (Meridiane) Druck ausgeübt. 

SHIATSU FÜR JEDEN

 

Shiatsu

  • sorgt für Energieausgleich
  • kann Heilungsprozesse beschleunigen
  • erhält die Gesundheit

Sanfte Stimulationen der Meridiane, teilweise auch unter Zuhilfenahme von Akupunkturpunkten, sowie Dehnungen und Rotationen sollen den Körper beim Shiatsu zum Ausgleich seiner eigenen, natürlichen Energie anregen. Heilungsprozesse können beschleunigt und traumatische Erlebnisse besser verarbeitet werden. Aufgrund seiner unterstützenden Wirkung auf Heilungsprozesse wird Shiatsu oftmals als Ergänzung zu herkömmlichen Therapien eingesetzt, dient aber keinesfalls als Ersatz der eigentlichen Behandlung. Shiatsu ist eine ideale Grundlage zur Erhaltung der Gesundheit.

Wo wird Shiatsu angewendet?

  • Rückenschmerzen und Bandscheibenprobleme
  • Verspannungen
  • Kopfschmerzen und Migräne
  • Schlafstörungen
  • Depressionen
  • Stress oder Burnout
  • Verdauungsprobleme
  • Wechsel- bzw. Menstruationsbeschwerden

 

Eine Shiatsu-Behandlung wird am bekleideten Körper durchgeführt, am besten in bequemer Kleidung und findet üblicherweise auf einer weichen Shiatsu-Matte am Boden statt. Dauer ca. 50 Minuten.

ACEKI.BABYSHIATSU

 

Shiatsu für Babys

  • unterstützt Ihr Baby ganzheitlich
  • sorgt für Geborgenheit und eine bessere Eltern-Kind-Verbindung

 

Babys sprechen mit ihren feinen Sinnen und Empfindungen ganz besonders auf die sanfte Behandlungsmethode von Shiatsu an. aceki.BabyShiatsu wurde speziell für die Kleinsten unter uns entwickelt und kombiniert die westliche Theorie über kindliche Entwicklung mit dem fernöstlichen Verständnis der energetischen Entwicklung der Meridiane. Kurz: aceki.BabyShiatsu besticht durch eine ganzheitliche Betrachtung des Menschen.

Mit aceki.BabyShiatsu können Mütter ihrem Baby mit einfachen Handgriffen und Berührungen helfen besser zu schlafen, zu zahnen und zu verdauen. Die Berührung stärkt bei Kleinkindern zudem das Gefühl von Geborgenheit und die Verbindung sowie das Vertrauen zwischen Eltern und Kind.

 

ANWENDUNGEN

 

  •  Unterstützt die Entwicklung Ihres Kindes
  •  Vertieft den Körperkontakt und stärkt die Bindung von Mutter und Kind
  •  Fördert Haltung , Gesundheit und emotionale Stabilität ihres Kindes
  •  Ist hilfreich bei Schlafstörungen, Blähungen, Zahnen etc.
  •  Optimiert die Wahrnehmung

KINDERSHIATSU

 

Kinder erfahren durch Shiatsu

  • Halt und Sicherheit
  • Ausgeglichenheit bei Verhaltensauffälligkeiten
  • Konzentration und Koordination

Kinder sprechen sehr gut auf Shiatsu an, da sie ihre energetischen Blockaden im Gegensatz zu Erwachsenen noch nicht so verfestigt haben. Für Kinder ist Shiatsu eine sehr gute Möglichkeit, Geborgenheit und einen stillen Ort in ihrem eigenen Körper zu erfahren. Der beim Shiatsu typische langsame Druck beruhigt, gibt Halt und Sicherheit, da er an das Körpergefühl eines Babys im Mutterleib erinnert.

Mithilfe von Shiatsu werden Kinder ausgeglichener und selbstsicherer. Konzentrationsfähigkeit, Koordination als auch der Gleichgewichtssinn verbessern sich. Aus diesem Grund gilt Shiatsu als bewährte Therapie für Kinder mit Verhaltensauffälligkeiten und Entwicklungsstörungen sowie bei Problemen mit Konzentration und Selbstwertgefühl.

Shiatsu kann hier unterstützend eingesetzt werden, damit das Kind wieder auf seinen Weg findet. In vielen Fällen ist es hilfreich, wenn auch die Bezugsperson mit Shiatsu behandelt wird, da der Zustand des Kindes häufig ein Spiegelbild der Erwachsenen in seiner nächsten Umgebung ist. Mit einer parallelen Behandlung kann daher ein besseres und dauerhafteres Ergebnis erzielt werden.

SHIATSU IN DER SCHWANGERSCHAFT

 Shiatsu für Schwangere bietet

  • Entspannung
  • Wohlbefinden und Harmonie
  • Erleichterung möglicher Schwangerschafts-Begleiterscheinungen

 

Die Shiatsu-Sitzung lässt der werdenden Mutter Zeit und Raum, um sich ganz auf das in ihr heranwachsende Kind und ihr eigenes Körpergefühl einzulassen. Sanfte, respektvoll am bekleideten Körper ausgeführte Shiatsu-Techniken öffnen Atemräume, entspannen und beleben den Rücken und regen den Stoffwechsel an. Es entsteht ein Gefühl von Wohlbefinden und Harmonie. Überdies können unangenehme Begleiterscheinungen einer Schwangerschaft durch gekonnte Berührungen, Drehungen und Gelenksrotationen merklich gebessert oder sogar gelöst werden. Das verbessert das Allgemeinbefinden und wirkt sich insbesondere auch auf die Entwicklung des Babys positiv aus.

Ein Abend rund um die ganzheitliche Geburt

Shiatsu ersetzt keinen Geburtsvorbereitungskurs, doch schwangere Frauen schätzen die positive Wirkung von Shiatsu. Im Rahmen eines ganzheitlichen Geburtsvorbereitungskurses gemeinsam mit einem Team von Physiotherapeutinnen, Hebammen und einer Psychologin, gestalte ich regelmäßig einen Abend zum Thema "Schwangerschaft und Geburt aus energetischer Sicht".

 

Der nächste Kursbeginn ist am Dienstag, 5. Februar 2019, 19 Uhr in Hörsching.

Nähere Infos unter www.physioimpuls.at oder unter www.wellmother.org

 

NEU!! NARBENENTSTÖREN

Zusätzlich biete ich meinen Klientinnen, die ihre Kinder durch Kaiserschnitt zur Welt bringen, an ihre Narbe zu entstören.

Wenn Narben einen oder mehrere Meridianverläufe unterbrechen, kann dadurch der Energiefluss empfindlich gestört sein. Dadurch kommt es einerseits zu einem Energiestau, andererseits auch zu einer energetischen "Leere" in den Meridianen. Die Folge ist Unterversorgung mit Energie für die jeweils entsprechenden Organe, aber auch für alle ihnen zugeordneten Systeme. Viele körperliche und seelische Leiden haben hier ihren Ursprung. Die Narben können mit einem APM-Stäbchen (nach Penzel) und durch regelmäßige Massage entstört werden. Es ist möglich, dass sich schon nach wenigen Tagen die gesundheitliche Situation verbessert und rätselhafte Beschwerden plötzlich verschwinden. 

SAMURAI-PROGRAMM
SHIATSU FÜR DIE SCHULE

 

Kinder profitieren vom Samurai-Programm durch

  • Verbesserung der Tiefenwahrnehmung (sie spüren sich wieder besser)
  • ein gestärktes Sozialverhalten
  • verbesserte Konzentration und Aufmerksamkeit
  • Ausgleich zum langen Sitzen in der Schule

 

Das Samurai-Programm ist ein leicht erlernbares, sehr wirkungsvolles Praxisprogramm für Kinder im Alter von 5 bis 12 Jahren. Durch spielerische Berührung, Bewegung und Wahrnehmungsschulung lernen Kinder sich und ihre Bedürfnisse besser zu spüren. Diese Stärkung des Selbstbewusstseins führt zur Entwicklung einer Vielfalt an individuellen Handlungs-, Bewegungs- und Verhaltensweisen. Ein besonders positiver Effekt der Anwendung des Samurai-Programms in Schulklassen ist die Stärkung des Sozialverhaltens und ein damit verbundenes, besseres Gefühl für Respekt und Toleranz. Zudem wird der vom langen Sitzen strapazierte Rücken entlastet, die Aufrichtung unterstützt und der Kopf frei – so macht das Lernen wieder Spaß.

Samurai-Shiatsu bereichert Ihren Unterricht

Das Samurai-Programm lässt sich leicht in den Schulalltag integrieren, da es im Klassenzimmer durchgeführt werden kann. Im Rahmen von drei Unterrichtseinheiten lernen die Kinder von ausgebildeten Samurai-Trainerinnen und Trainer Samurai-Shiatsu wechselseitig anzuwenden. Dazu wird spannendes Wissen über die japanische Kultur und Sprache vermittelt.

 

Das Samurai-Projekt wurde zuletzt von mir an den Volksschulen in Hörsching, Ybbsitz (NÖ), Haag (NÖ) und Wallsee-Sindelburg (NÖ) durchgeführt. Ein weiteres Projekt ist im Schuljahr 2019/20 an der Privatvolksschule in Gleiß (NÖ) geplant.

Haben Sie Interesse das Samurai-Programm an Ihrer Schule bzw. Klasse durchzuführen?
Wenn ja, freue ich mich über Ihre Kontaktaufnahme.

Nähere Informationen zum Programm finden Sie unter www.samurai-programm.de

SENDEN SIE MIR EINE NACHRICHT